OGAE-Clubwettbewerbe 2017: Zweite Chance für Axel Feige

Wir befinden uns in der Off-Season, in der sich die ESC-Fanclubs traditionell mit diversen alternativen Wettbewerben beschäftigen. Derzeit laufen die Auswahlphasen für den OGAE Song Contest und den OGAE Video Song Contest. In letzterem dürfen auch Nichtmitglieder abstimmen. Für den OGAE Second Chance Contest steht der deutsche Song schon fest: „Wildfire“ in der Version von Axel Feige.

Im Sommer und Herbst stehen diverse internationalen OGAE-Wettbewerbe an. Beim seit 1986 (!) durchgeführten OGAE Song Contest geht es um jeweils aktuelle Lieder aus den Teilnehmerländern. Der OGAE Second Chance Contest hingegen besteht aus aktuellen Vorentscheidungstiteln der Länder, die über einen Vorentscheid verfügen. Und der OGAE Video Contest, der im vergangenen Jahr vom deutschen Club ausgerichtet wurde, präsentiert Videoclips aktueller Songs.

 

OGAE Song Contest

„Ogi-Song“ heißt der deutsche Vorentscheid für den OGAE Song Contest, der nach einer Reihe desolater Ergebnisse mit nahezu unbekannten Künstlern umfangreich reformiert wurde. 20 Finalsongs wurden in einem aufwändigen Verfahren aus insgesamt 136 Liedern in monatlichen Vorrunden von August 2016 bis April 2017 und einem Semifinale im Mai 2017 ausgewählt. Den Regeln des Wettbewerbs zufolge sind alle in deutscher Sprache. Die Auswahl:

1. Jan Sievers – Dein Fels
2. ADAMEVA – Perlen
3. Feuerherz – Ein Lied auf das Leben
4. Rico Berlasconi ft. Marianne Rosenberg – Sie tanzt
5. Soolo – Tage aus Licht
6. Oonagh – Weise den Weg
7. Prince Damien – Glücksmoment
8. Undine Lux – Zeig‘ wie Du tanzt
9. Adel Tawil – Ist da jemand
1o. Michelle – Wir feiern das Leben
11. Phoenix West – Ohne uns
12. Mary Roos – Discozeitmaschine
13. Miljö – Wolkeplatz
14. Maite Kelly – Sieben Leben für Dich
15. Max Giesinger – Wenn sie tanzt
16. Franziska Wiese – Ich bin frei
17. Luxuslärm & Max Mutzke – Bis es weh tut
18. Nino d’Angelo – So lange mein Herz noch schlägt
19. Alexa Feser – Medizin
20. Thomas Anders – Der beste Tag meines Lebens

Für die 20 Songs gibt es eine Spotify-Liste hier (lässt sich bei Spotify auch unter „Ogi-Song“ finden).

Ein Beispiel aus der Vor-Auswahl: Mary Roos – Discozeitmaschine

 

Mary Roos hat diesen Wettbewerb übrigens vor 29 Jahren (mit „Explosion“) gewonnen, einer von nur zwei deutschen Siegen im OGAESC. Man kommt nicht umhin zu bemerken, dass die Schlagerfraktion in diesem Jahr doch recht massiv vertreten ist, ein gewisser auf der Hand liegender Name jedoch erstaunlicherweise fehlt. Wie kann das sein? „Helene Fischer kam zu spät. Unsere Vorrunden endeten mit der April-Hitparade. Vorschläge dazu mussten also bis Ende März da sein“, sagt Ogi-Song-Organisator Wolfgang Weber. Die neuen Songs wurden aber erst danach veröffenlicht. „Ich nehme aber stark an, dass wir sie nun in jedem Monat dabei haben werden. Ab August geht es in die Vorrunden für das nächste Jahr.“ Fanclub-Europa kann also erst 2018 mit einem JÜBLOF-Song beglückt werden.

Im vergangenen Jahr ertrat Oonagh feat. Oomph! & Santiano mit „So still mein Herz“ die deutschen Farben und belegte unter 28 Songs Rang 1o. Da Spanien mit Alvaro Soler gewann, richtet diesmal OGAE Spanien den OGAESC 2017 aus.

Letztjähriger Siegertitel im OGAESC – Spanien: Alvaro Soler – Sofia

 

Noch bis zum 30. Juni können (ausschließlich) die Mitglieder vom EC Germany und OGAE Germany auf der Club-Contest-Webseite in beiden Vorentscheidungen mitstimmen. Zugangsdaten vergibt der Club per Mail an ogaesc@ecgermany.de. Die Mail muss enthalten: Namen, Wohnort und Clubmitgliedschaft (OGAE oder EC Germany). Alternativ kann die Wertung im ESC-Schema (12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Punkte) in einer Mail an ogaesc@ecgermany.de mit Namen, Wohnort und Clubzugehörigkeit gesendet werden.

 

OGAE Video Contest

Hier stehen im Vorentscheid „Ogi-Video“ 16 Songs zur Auswahl, die zum Teil deckungsgleich mit den Finalisten aus „Ogi-Song“ sind:

1. Story Of Dakota – Feuer
2. Phoenix West – Rhein und Ruhr
3. Christin Stark – Roter Regen
4. Zwei von Millionen – Leben 2.0
5. FAUN – Federkleid
6. Beyond The Black – Lost In Forever
7. Alexa Feser – Medizin
8. Jan Sievers – Polaroid
9. Franziska Wiese – Mirama
10. Schiller – Once Upon A Time
11. Letzte Instanz – Weiß wie der Schnee
12. Django 3000 – Dreggade Dog
13. Oonagh – Aulë und Yavanna
14. ADAMEVA – Perlen
15. 257ers – Holland
16. Feuerherz – Eine aus Millionen

Auch hier gibt es eine Playlist, da es um Videos geht steht sie auf youtube hier. Einen Schnelldurchlauf gibt es nicht, weil der Club die Fans dazu animieren möchte, die Titel auch komplett anzuhören. Bewertet werden kann – auch als Nichtmitglied eines Clubs auf der Video-Contest-Seite. Alternativ kann man auch per Mail an ogaevc@ecgermany.de abstimmen. Die Mail sollte Name, Wohnort und Clubzugehörigkeit enthalten.

Bauchmuskeln in der Prärie, ein Beispiel aus der Ogi-Song-Auswahl: Story of Dakota – Feuer

 

Und was passiert, wenn in beiden Contest-Vorauswahlen dasselbe Lied gewinnt? Es kann nicht auf internationaler Ebene in beide Contests eingereicht werden. Wolfgang Weber erklärt: „In diesem Fall hat der OGAE Song Contest als der ältere und etabliertere Contest den Vorrang. Da der OGAESC früher im Jahr beginnt, würde dann die Regel beim Video Contest gelten, dass die Lieder nicht an einem anderen OGAE Contest oder dem ESC teilgenommen haben dürfen. Beim OGAE Video Contest würde also der zweite Platz nachrücken.“

 

OGAE Second Chance Contest

Hier stellten die Clubs die drei in „Unser Song 2017“ aufgeführten Live-Versionen des nicht gewählten Songs „Wildfire“ zur Abstimmung. Die Clubmitglieder werteten in einem 3-2-1-Punkteset. Axel Feige gewann mit 108 Punkten äußerst knapp vor Levina (105) und Helene Nissen (74).

Deutschland im OGAESCC 2017: Axel Feige – Wildfire

 

Im vergangenen Jahr erreichten Avantasia mit „Mystery of a Blood Red Rose“ unter 23 Teilnehmern einen 10. Rang. Es gewann Polen mit Margret, daher richtet OGAE Polen den OGAESCC 2017 aus.

Letztjährige OGAESCC-Gewinnerin für Polen: Margret – Cool me down

 

Zum Vergleich: In unserem eigenen, mit den Leserinnen und Lesern dieses Blogs durchgeführten Second Chance Contest hatten Margret (nicht im Finale, Platz 18) und auch Avantasia (Rang 16) keine Chance. Wir kürten stattdessen diesen Song zum besten Vorentscheidungstitel der ESC-Saison 2016:

Prinz SCC Gewinnerin 2016: Laura – Supersonic (EST)

 

Wir werden über die internationalen Clubwettbewerbe berichten. Unser neues Lesergame, der Prinz ESC Second Chance Contest 2017 beginnt übrigens Ende Juli direkt nach Ende des laufenden Lesergames, wir veröffentlichen aber noch im Juni die Auswahlliste der Vorentscheidungssongs. Stay tuned!