OGAE Song Contest 2014: Helene Fischer nur Dritte – Frankreich gewinnt

OGAE-Song-Contest-2014-Logo

Die Französin Indila hat mit ihrem Song „Dernière danse“ den OGAE Song Contest 2014 mit deutlichem Abstand gewonnen. Mit fast 100 Punkten Vorsprung ließ sie sowohl Ellie Goulding mit dem internationalen Chart-Hit „Burn“ also auch den Fan-Favoriten „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer hinter sich.

HF-Hasser werden sich bestätigt sehen: Helene Fischer funktioniert international nicht so überragend wie in Deutschland. Dennoch dürfen wir uns freuen: Nach dem viertletzten Platz im Vorjahr bringt uns „Atemlos durch die Nacht“ auf den mehr als respektablen Bronzeplatz.

OGAE Song Contest 2014 Ergebnis ohne PlätzeOGAE Song Contest Endergebnis ohne Platzangabe und mit dem disqualifizierten Armenien

Die 136 Punkte für Deutschland kamen aus 19 Ländern. Dabei ist zu erwähnen, dass die Ergebnisse aus Armenien nicht rechtzeitig eintrafen und das Land somit disqualifiziert wurde. Aus keinem einzigen Land erhielt Helene Fischer die Höchstwertung, fünf Länder gaben ihr keinen einzigen Punkt: Andorra, Griechenland, Niederlande, Mazedonien, Weißrussland. Wenn jemand eine Erklärung hat, warum „Atemlos“ von den [in einer früheren Version hieß es: die] Holländern ignoriert wurde, gern her damit.

Punkte für „Atemlos durch die Nacht“

12 Punkte: –
10 Punkte: Belgien, Irland, Norwegen, Polen, Portugal, Slowenien
8 Punkte: Großbritannien, Russland, Schweden
7 Punkte: Kroatien, Rest of World, Türkei
6 Punkte: Frankreich, Montenegro, Spanien
5 Punkte: Italien
4 Punkte: Israel
3 Punkte: –
2 Punkte: Finnland, Serbien
1 Punkt: –
0 Punkte: Andorra, Griechenland, Niederlande, Mazedonien, Weißrussland

Der Siegertitel „Dernière danse“ ist ein Song, mit dem sich unsere westlichen Nachbarn auch beim Eurovision Song Contest nicht verstecken müssten. Auch die deutschen Fanclub-Mitglieder, die sich an der Abstimmung beteiligten, gaben Indila die Höchstnote.

Platz 1 – Frankreich: Indila – Dernière Danse

Platz 2 – Großbritannien: Ellie Goulding – Burn

Platz 3 – Deutschland: Helene Fischer – Atemlos durch die Nacht

Die weiteren Favoriten der Deutschen waren Israel (Harel Skaat mit „Boom“, 10 Punkte) und Norwegen (Marie Klåpbakken mit „Eksistens“, 8 Punkte). Überraschend positiv bewerteten die deutschen Fans die Großraumdisko-Party-Klopper „Ola allazoun“ aus Griechenland (7 Punkte) und „Boom ser parar“ aus Portugal (6 Punkte). Da hatten selbst Ellie Goulding (5 Punkte) sowie die Ex-ESC-Teilnehmer Pastora Soler (Spanien, 3 Punkte), Zeljko Joksimovic (Serbien, 2 Punkte) und Johnny Logan (Irland, 1 Punkt) das Nachsehen.

Hinter Frankreich, Großbritannien und Deutschland platzierten sich die OGAE-Song-Contest-Vorjahressiegerin Pastora Soler für Spanien und der ebenfalls ESC-erfahrene Israeli Harel Skaat mit seinem Titel „Boom„. Überraschend schlecht schnitt in diesem Jahr Schwedens Beitrag von Peter Jöback ab, der nur 13. wurde.

Südafrika/ROW: Colé van Dias – Heartless (The Rhino song)

Richtig abgewatscht wurde – wie bereits hier auf dem Blog befürchtetColé van Dais, die im Mai quasi täglich im Euro Club in Kopenhagen auftrat. Die Südafrikanerin, die für die Rest-of-World-Fanclubs antrat, erhielt für ihr „Heartless“ keinen einzigen Punkt und wurde letzte. Naja, dank Armeniens Disqualifikation vorletzte.

OGAE Song Contest 2014 ErgebnisOGAE Song Contest Endergebnis mit dem disqualifizierten Armenien auf dem letzten Platz

Alle 26 Teilnehmer des diesjährigen OGAE Song Contest sind auf der Seite des EC Germany aufgeführt. Der ausrichtende Fanclub OGAE Spain hat ein Video produziert, in dem die gesamte Punktevergabe grafisch aufbereitet ist.