Operación Triunfo 2018 Gala 4: Joan Garrido sagt Adiós, Carlos und Dave sind nominiert

Operación Triunfo hält doch auch immer wieder Überraschungen bereit. Zwar musste sich Joan Garrido mit 35% der Zuschauerstimmen erwartungsgemäß von der Show verabschieden, aber vor allem Noelia enttäuschte die in sie gesetzten Erwartungen. Stattdessen setzte sich ein unerwartetes Duo an die Favoritenspitze. Álvaro Tauchert Soler (Aufmacherfoto) lieferte seinen Teil professionell ab.

Wenn es nach den Zuschauern ging war das der Act des Abends: Sowohl María als auch Miki, die „Quédate en Madrid“ von Mecano vorgetragen hatten, fanden sich am Ende der Show unter den drei Publikumsfavoriten wieder. Die dritte war wieder einmal Alba Reche, die mit Natalia „Toxic“ von Britney Spears gesungen hatte. María hatte letztlich von den dreien die meisten Stimmen und war somit für die nächste Show als erste qualifiziert.

Entgegen den Erwartungen des Autors ging Noelias Vortrag von „La tormenta“ ziemlich in die Hose. Entsprechend wurde sie von den Juroren sogar auf die Strafbank gesetzt und erst durch die Professoren der Akademie für die nächste Gala gerettet. Mehr als einmal entglitten der Kandidatin während dieses Prozesses die Gesichtszüge. Auch die erwartete Spitzenposition bei den Zuschauern für Famous (Foto unten) blieb aus.

Neben Noelia standen Sabela, Dave und Carlos auf der Abschussliste. Sabela wurde anschließend knapp durch die Mitinsassen gerettet, wobei Carlos nur eine einzige Stimme (die von Noelia) erhielt, Dave hingegen 4 und Sabela 5.

Nächste Woche wird also entweder Carlos oder Dave ausziehen müssen.

Der Gruppensong war „I am what I am“, der in Spanien vergleichbar mit dem Gay-Anthem „A Quién Le Importa“ ist und der letztes Jahr gemeinsam gesungen wurde. Danach kamen folgende Vorträge

Julia und Dave mit „Vivir“ von Estopa y Rozalén
Natalia und Alba mit „Toxic“ von Britney Spears
Carlos und Sabela mit „Estrella polar“ von Pereza
Marta und Marilia mit „Lo echamos a suertes“ von Ella Baila Sola
Miki und María mit „Quédate en Madrid“ von Mecano
Noelia mit „La tormenta“ von Pastora Soler
Famous mit „Take me to church“ von Hozier

Als erster Nominierter Damion mit „Give me love“ von Ed Sheeran
Als zweiter Nominierter Joan Garrido mit „Bed I made“ von Allen Stone

Neben Álvaro Soler war auch die chilenische Sängerin Mon Laferte zu Gast in der Show. David Otero war der vierte Juror.