Russland gewinnt Eurovision Young Musicians 2018

Der 16-jährige russische Pianist Ivan Bessonov hat das Finale von Eurovision Young Musicians 2018 gewonnen. Mit dem 3. Satz aus Tschaikowskis Klavierkonzert Nr. 1 hat er sich in Edinburgh gegen fünf Mitstreiter durchgesetzt, darunter auch Mira Foron aus Deutschland.

Herzlichen Glückwunsch, Russland! Das beim Eurovision Song Contest regelmäßig sehr erfolgreiche Land, hat nun auch zum ersten Eurovision Young Musicians gewonnen. Verantwortlich dafür ist Ivan Bessonov, der im Finale sein herausragendes Talent am Klavier gezeigt hat.

Die deutsche Teilnehmerin Mira Foron hat mit ihrer Geige im Finale den 3. Satz aus dem Violinkonzert von Sibelius dargeboten. Welchen Platz sie damit letztendlich belegt hat, wurde bislang noch nicht bekanntgegeben – wir werden die Information aber natürlich nachreichen, falls und wenn sie veröffentlicht wird. Mira haben wir hier schon etwas genauer vorgestellt.

Die Siegerehrung lief übrigens der dargebotenen Musik entsprechend äußerst klassisch ab. Auch Ivan selbst gab sich eher verhalten und seine Ansprache beschränkte sich auf ein knappes „Thank you“.

Die komplette Show gibt es weiterhin hier zu sehen:

Das nächste Eurovision Young Musicians findet 2020 statt. Der Austragungsort wird voraussichtlich im kommenden Jahr bekanntgegeben.