Sechster Probentag: The Good, The Bad and The Ugly

Was für ein interessanter Probentag. Die Big 5 und Gastgeber Portugal sind nun an Bord und greifen aktiv in das Geschehen ein. Michael Schulte absolvierte seine mit großer Spannung erwartete erste Probe. Zeit für die PrinzBlogger, ihre Highlights und Lowlights des Tages zu reflektieren.

Rumänien The Humans 2018 1

BennyBenny

Die beste Probe: Meinen ersten Platz teilen sich heute tatsächlich die zwei deutschsprachigen Länder Schweiz und Deutschland. Beide fand ich sehr überzeugend und überraschend gut. Ich hoffe, dass das honoriert wird.

Der schönste Moment: Als der Bloggerkollege neben mir seinen Laptop aufklappt und mich plötzlich Brendan Murray vom Desktop anlächelt. O-Ton: „Ich weiß auch nicht, wie der dahin kommt. Irgendwann hab ich den Laptop aufgemacht und dann war dieses Bild mein Hintergrund.“

Die Enttäuschung des Tages: Warum sollte es mir besser gehen als den Blogger-Kollegen mit ihrem WLAN? In meinem Appartement funktioniert die Waschmaschine nicht, und natürlich ist auch hier keine schnelle Abhilfe in Sicht. Ich muss wohl mal Tjabe zu meinem Vermieter schicken…

Irland Ryan O Shaughnessy 2018 1

DJ Ohrmeister

Die beste Probe: Von den zum ersten Mal probenden Ländern war es Deutschland, das eine Geschichte transportiert. Die anderen stehen letztlich nur rum oder geben die Ingrid Peters. Auch wenn mich die krasse Weiß/Schwarz-Sequenz überfordert (nicht wegen der Geschwindigkeit, nur wegen der Farben) und für meinen Geschmack die Stimmung stört – das ist, ohne voreingenommen zu sein, das Kreativste unter den Big 5 und Portugal.

Der schönste Moment: Mich hat Alexander Rybak heute gerührt. Nicht dass man ihn nicht schon tausend Mal gesehen hätte – ich habe ihm vermutlich zum ersten Mal 20 Minuten am Stück zugehört und auf die Zwischentöne geachtet. Der hat eine ganze Menge durchgemacht, aber sich Hilfe geholt und wieder berappelt.

Die Enttäuschung des Tages: Portugal gefällt mir überhaupt nicht mehr so, wie es jetzt präsentiert wird. Warum setzen sich Cláudia und Isaura nicht vor einen warm eingefärbten Hintergrund und singen einfach ihr Lied?

Portugal Claudia Pascoal 2018 9

Jan

Die beste Probe: Da enthalte ich mich heute mal. Dazu habe ich zu wenig gesehen. Amaia und Alfred verursachen bei mir Gänsehaut, ich finde das total süß. Aber auch Michael hat seine Sache richtig gut gemacht. Auch, wenn wir sicher mit unserem eigenen Song überkritisch sind. Es kann doch wohl nicht alles von einer Schwarz-Weiß-Spirale abhängen!

Der schönste Moment: In der Mittagssonne an der Praça do Comércio auf der Ufertreppe zu sitzen und auf den Tejo zu starren. Endlich ist der Sommer da!

Die Enttäuschung des Tages: Es gab keine. Das war ein guter Tag!

Spanien Amaia Alfred 2018

Marc

Die beste Probe: Ich finde Deutschland hat tatsächlich geliefert. Das war eine gute Probe von Michael Schulte. Die Inszenierung berührt. Ich freue mich, dass das Laptop/Buch zuhause geblieben ist. Außerdem hält Michaels Auftritt über 3 Minuten die Spannung aufrecht.

Der schönste Moment: Wenn Deutschland seine erste Probe hat, dann ist das bei mir immer mit Nervenkitzel und Vorfreude verbunden. Das ist quasi so ein bisschen wie Weihnachten. Mein schönster Schmunzelmoment war das unten abgebildete Roboterplakat „Justice for Valentina“.

Die Enttäuschung des Tages: Die Auswahl in der Cafeteria beim Pressezentrum ist leider sehr überschaubar. Aufwärmpasta, Sandwiches oder Suppe.

2018 San Marino Jessika & Jenifer Robot Valentina

Salman

Die beste Probe: Von den Finalisten Deutschland. Von den Semifinalisten Zypern. Eleni fackelt ein richtiges Feuerwerk auf der Bühne ab. Toll!

Der schönste Moment: Das erste Mal die deutsche Probe zu sehen. Durch die Inszenierung gelingt es sehr gut, die Emotionen des Songs rüberzubringen. Für nächsten Samstag bin ich sehr zuversichtlich!

Die Enttäuschung des Tages: Bin heute vormittag nicht dazu gekommen, meinen Coke-Light-Tagesvorrat mitzubringen, und es gibt keine weit und breit im Pressezentrum. Wie der pausierende Co-Blogger OLiver bin ich ja ein richtiger Addict und freue mich jetzt als Erstes, wenn ich rauskomme, eine kühle Coke-Light zu genießen.

Zypern Eleni Foureira 2018 1

Tjabe

Die beste Probe: Dänemark gefällt mir schon seit Wochen gut. Von der ersten Probe an läuft es gut bei den Wikingern. Also ich hoffe sehr auf eine Finalqualifikation.

Der schönste Moment: Die beiden Moderatoren im Presseraum Pedro Granger (unten erstes Foto) und Pedro Penim (unten zweites Foto) machen ihren Job wirklich gut. Als Eurovisionsliebhaber bringen sie einen guten Background mit und sind super vorbereitet. Zudem gehen sie sehr angenehm mit den Zuhörern und Fragestellern um. Eine fantastische Interaktion findet statt. Heute ist mir das besonders aufgefallen, wo die beiden auch wussten, Pausen mit Stil zu überbrücken.

Die Enttäuschung des Tages: Nach 20 Jahren in ein Land zurück zu kehren, dem man schon in jungen Jahren eine große Zuneigung gegeben hat, kann auch schmerzlich und voller Emotionen sein. Die heutigen Ereignisse außerhalb der Eurovisionsbubble sind nicht ganz spurlos an mir vorübergegangen und die Beschreibung Saudades kommt dem Ganzen schon etwas nahe.

Pedro Granger Portugal Presseraum 2018

66C1AC16-7A46-43B3-A4A3-0C688D25C8F7