Siebter Probentag: The Good, The Bad and The Ugly

Die zweiten Proben des zweiten Semis inklusive des Schweizer Auftritts und damit alle Einzelproben der Semis sind nun abgeschossen. Ein ESC-Star (Joci Pápai aus Ungarn) schaute auch direkt bei uns am Bloggertisch vorbei. Wie lautet unser heutiges Fazit am Tag nach Levina?

Heute probten die Startnummern 6 bis 18 des zweiten Semifinals zum zweiten Mal. Hier sind unsere heutigen Top 3:

DJ Ohrmeister: 1. Niederlande, 2. Ungarn, 3. Norwegen
Salman: 1. Niederlande, 2. Bulgarien, 3. Norwegen
Marc:
1. Niederlande, 2. Bulgarien, 3. Ungarn
Matthias: 1. Niederlande, 2. Weißrussland, 3. Bulgarien
OLiver:
1. Estland, 2. Ungarn, 3. Niederlande
Tjabe:
1. Niederlande, 2. Weißrussland, 3. Ungarn

Die Niederlande liegen auf breiter Front bei den Bloggern vorn.

Dazu noch die weiteren heutigen Eindrücke:

Erfreulich:
– die ungarische Delegationsleiterin kam von sich aus auf uns zu, um ein Bloggerfoto mit Joci Pápai anzubieten (wir sagten natürlich sofort freudig Igen, Ergebnis siehe oben)
– ein heute zustande gekommenes, spontanes und sehr offenes Interview mit Ralph Siegel, das wir in den nächsten Tagen veröffentlichen werden
– die Partys kommen auf Touren, zum Beispiel gestern Abend die moldawische Party mit vielen Künstlern und Fingerfood und die zeitgleich stattfindende ukrainische Party im Euroclub unter anderem mit Verka Serduchka:


– der heutige Ausflug mit Levina, bei dem BennyBenny und Foto-Volli mit dabei waren und der in Kürze ausführlich auf dem Blog gewürdigt werden wird:

Levina enstpannt mit dem designierten Gewinner des ESC 2017.

Enttäuschend:
Diese Kategorie streichen wir heute einfach mal

Ärgerlich:
– die große Zeitspanne, die die EBU für die Bereitstellung von Bildern und Videos aus den Proben benötigt
– die Taktung der Pressekonferenzen ist einfach zu kurz
– die Lautstärke im Euroclub, wer neben den Boxen steht wird taub
– Jans neuer Computer von Mediamarkt macht Zicken ohne Ende (offensichtlich ein Montagsgerät)

Überraschend:
– wie flott wir mittlerweile von der Blogger-WG vom Maidan ins Pressezentrum kommen
– die äußerst günstigen Preise im Euroclub für alkoholische Getränke
– plötzlicher Ausbruch des Hochsommers in Kiew
– das Restaurant „Chicken Kiev“ bei uns um die Ecke bietet lukullische Highlights zu zivilen Preisen
– dass die EBU die Pre-Recordings bei Norwegen ausnahmsweise genehmigt hat
– das wir zwischendurch für ein paar Ich-und-der-Star-Bilder Zeit hatten und die Blogger jeweils ihre Lieblinge vor die Linse bekamen. Eine kleine Auswahl:

Die Damen aus den Niederlanden mit Tjabe

DJ Ohrmeister mit den beiden Norwegern (JOWST trägt sonst Maske)

Joci und OLiver beim Manbun-Vergleich

Und das war es für heute. Morgen geht es weiter mit den letzten Einzelproben der Finalisten, darunter natürlich auch Levina! Stay tuned.

Seit heute haben wir auch ein Fähnchen überschaubarer Größe am Bloggertisch