Sommer-Special 2014: Ferien daheim – Teil 15: Willkommen in Irland

Ferien daheimDie Franzosen haben uns gezeigt, dass mit einer ironisch-persiflierenden Darstellung des eigenen Landes Europa nicht unbedingt im Sturm erobert werden kann – und ein solcher Auftritt vermutlich auch nur einen sehr bedingten touristischen Wert hat. Ein Jahr später kam es aber noch viel schlimmer: nach dem etwas verunglückt witzigen Auftreten der Fatal Picards 2007, machte ein an sich herrliches Land eindeutig Negativwerbung für sich: Irland schickte einen schimpfenden Truthahn zum ESC.

IrlandIrland, die grüne Insel. Sanfte Hügel, satte Grasflächen, Berge und Seen, rothaarige Menschen und malerische Städte. Ein Traumland zur Erholung und Entspannung. Und das erfolgreichste beim Eurovision Song Contest. Die Friedlichkeit, die man trotz aller politischen Unruhen, mit der irischen Landschaft verbindet, spiegelt sich auch in den irischen ESC-Balladen wider, die vor allem in den 90er Jahren an den Anzeigetafeln für Furore sorgten.

Irland - MapNiemals gab es aber ein Lied mit einem geographischen Bezug im Titel – bis 2008. „Irland douze pointe“ hieß das Stück, das dieser glorreichen ESC-Vergangenheit hinterherjammerte, dafür aber eine musikalische Form wählte, die weder der irischen Landschaft, noch den irischen Wettbewerbsbeiträgen auch nur annährend gerecht wurde.

Dustin CD coverDustin, the Turkey, eine Puppe, die Ende der 80er erstmals in Irland im Kinderprogramm in Erscheinung getreten war, hatte über die Jahre ein Eigenleben entwickelt und mit seiner frechen und ironischen  Art allerhand TV-Auftritte und auch Charthits gelandet. Mit einem starken Dubliner Akzent ausgestattet äußert sich die Puppe mit Hilfe ihres menschlichen Unterstützers John Morrison zu vielen gesellschaftlichen Fragen und nimmt auch schon mal an einer Parlamentswahl teil. 2008 fühlte er sich dann berufen, das irische ESC-Schicksal, das in Dustins Sicht (und auch in der Sicht vieler Iren) einzig und allein auf das „politische Votum“ aufgrund der Teilnahme der osteuropäischen Länder zurückzuführen ist, aufs Korn zu nehmen und das beim ESC selbst:

Oh, ich komme aus einer Nation,
was weiß, wie man ein Lied schreibt.
Oh, Europa, wo, oh wo ist alles falsch gelaufen?
Irlande douze points

Drag acts und schlechte Acts und Terry Wogans Perücke
Verrückte Acts und traurige Acts, es war Johnny Logans Gig

Blockwertungen, Schockwertungen,
gibt uns alle euren 12er.
Ihr seid alle nach Dublin, Irland eingeladen,
wir machen Party auf Shamrockart

Das Lied war von den irischen Balladen so weit entfernt, wie kein anderer irischer Beitrag vorher oder nachher. Und lustig war es auch nicht. Eine dünne, kaum erkennbare Melodie, eigentlich ein Truthahn-Sprechgesang, geht unter in einem nervtötenden Discostampf. Ein paar leicht beschürzte Tänzerinnen wirbeln unstrukturiert über die Bühne und intonieren fortlaufend die titelgebende Zeile, mittendrin der Truthahn, der im Einkaufswagen vor einer Art Mischpult sitzend seine Tiraden von sich gibt.


Sehr viele Europäer konnten mit diesem wenig einladenden Auftritt wohl kaum etwas anfangen, denn im letzten Jahr des reinen Televotings beim ESC ging das Machwerk gnadenlos unter. Der Truthahn landete im Semifinale auf dem 15. Platz bei 19 Teilnehmern – die schwächste Platzierung, die Irland jemals erzielte. Das mag für den ein oder andern Iren, der Dustins kurzsichtige Meinung zur Punkteschieberei teilt, eine Bestätigung gewesen sein, genützt hat es den Iren aber auch nichts.

Dustin PuppetDustin hatte mit „Irlande douze pointe“ seinen letzten Hit in Irland. Weitere Platten erschienen zwar hin und wieder, aber wahrscheinlich merkte auch der ein oder andere Ire, dass Dustin dem Land einen Bärendienst erwiesen hatte: Der Eurovisionssieg war fern wie nie und zahlende Gäste konnte das Federvieh vermutlich auch nicht ins Land locken. Im irischen TV ist er aber immer noch präsent und sabbelt dort munter weiter, etwa beim Jubiläum der Late-Late-Show. Das reicht dann aber auch.

 

Bisher erschienen im ESC Sommer-Special 2014 – Ferien daheim:

Teil 1: Willkommen in Holland
Teil 2: Willkommen in Wien
Teil 3: Willkommen in Stockholm
Teil 4: Willkommen in Portugal
Teil 5: Willkommen auf Malta
Teil 6: Willkommen in der Schweiz
Teil 7: Willkommen in Lappland
Teil 8: Willkommen in Monaco
Teil 9: Willkommen in Amsterdam
Teil 10: Willkommen in Spanien
Teil 11: Willkommen in Griechenland
Teil 12: Willkommen auf Korsika
Teil 13: Willkommen in Mols und Skagen
Teil 14: Willkommen in Frankreich