SVT gibt Teilnehmer am Melodifestivalen 2018 bekannt

Christer Björkman hat wie üblich eine bunte Mischung zusammengestellt inklusive diverser Mello-Rückkehrer wie Mariette und Samir & Victor. Auch ein Idols-Gewinner ist dabei. Und ein Schlager-Schlachtross mit ESC-Erfahrung. Hier ist die Liste.

Heute wurden offiziell die 28 Teilnehmer am Melodifestival 2018 bekanntgegeben. Wie üblich besteht das Melodifestival aus sechs Shows. Der Modus: Die 28 Beiträge werden auf 4 Halbfinals verteilt werden, sodass jeweils sieben Beiträge pro Halbfinale vorgestellt wurden.

Die Zuschauer entscheiden in zwei Abstimmungsrunden, wer sich für das Finale qualifiziert und wer in der Andra Chansen nochmals antreten darf. In jedem der vier Semifinals qualifizierten sich die ersten beiden Beiträge mit den meisten Zuschauerstimmen direkt für das Finale. Diejenigen Beiträge, die Platz drei und vier belegten, werden ein zweites Mal in der Sendung Andra Chansen antreten.

Dort treten die Kandidaten dann in Duellen gegeneinander an. Wer die meisten Zuschauerstimmen erhält qualifiziert sich für das Finale. Dort werden dann zwölf Interpreten auftreten. David Lindgren wird erneut moderieren.

2.771 Beiträge waren eingereicht worden, 293 mehr als für das Melodifestival 2017.

Das sind die beteiligten Interpreten, Songs, Komponisten und Termine:

3. Februar in Karlstad, Löfbergs arena:

Renaida Braun – All the feels
(Laurell Barker, Jon Hällgren, Peter Barringer, Lukas Hällgren)

Benjamin Ingrosso – Dance you off
(Benjamin Ingrosso, MAG, Louis Schoorl, K Nita)

Edward Blom – Livet en pinne
(Edward Blom, Thomas G:son, Stefan Brunzell, Kent Olsson)

John Lundvik – My turn
(Anna-Klara Folin, John Lundvik, Jonas Thander)

Kikki Danielsson – Osby Tennessee
(Sulo Karlsson, Kikki Danielsson)

Sigrid Bernson – Patrick Swayze
(Andrej Kamnik, Josefin Glenmark, Peg Parnevik, Sigrid Bernson)

Kamferdrops – Solen levar var hos dig
( Herbert Trus, Danne Attlerud, Martin Klaman, Kristoffer Tømmerbakke, Erik Smaaland, Kamferdrops)

 

10.Februar in Göteborg, Scandinavium:

Stiko Per Larsson – Titta vi flyger
(Stiko Per Larsson, Emil Rotsjö)

Samir & Viktor – Shuffla
(Andreas ”Stone” Johansson, Denniz Jamm, Costa Leon, Samir Badran, Viktor Frisk)

Mimi Werner – Songburning
(Göran Werner, Mimi Werner, Niki Niki, Carl Varga, Johan Åsgärde, Oliver Lundström)

Jonas Gardell – Der finns en väg
(Calle Kindbom, Jonas Gardell, Mats Tärnfors)

Margaret – In my cabana
(Anderz Wrethov, Linnea Deb, Arash Labaf, Robert Uhlman)

Liamoo – Last breath
(Liam Cacatian Thomassen, Morten Thorhauge, Peter Bjørnskov, Lene Dissing)

Ida Redig – Allting som vi sa
(Yvonne Dahlbom, Jesper Welander, Ida Redig)

 

17. Februar in Malmö, Malmö arena:

Mendez – Everyday
(Leopoldo Mendez, Jimmy Jansson, Palle Hammarlund)

Barbi Escobar – Stark
(Barbi Escobar, Costa Leon, Andreas ”Stone” Johansson)

Dotter – Cry
(Linnea Deb, Peter Boström, Thomas G:son, Johanna ”Dotter” Jansson)

Moncho – Cuba libre
(Jimmy Jansson, David Strääf, Markus Videsäter, Axel Schylström, Moncho)

Jessica Andersson – Party Voice
(Fredrik Kempe, David Kreuger, Niklas Carson Mattsson, Jessica Andersson)

Kalle Moraeus & Orsa Spelmän – Min dröm
(Thomas G:son, Alexzandra Wickman)

Martin Almgren – A bitter lullaby
(Josefin Glenmark, Märta Grauers)

 

24.Februar in Örnsköldsvik, Fjällräven center:

Olivia Eliasson – Never learn
(Anton Ewald, Jonas Wallin, Trond Smeplass)

Elias Abbas – Mitt paradis
(Anderz Wrethov, Hamed “K-One” Pirouzpanah, Sami Rekik)

Felix Sandman – Every single day
(Noah Conrad, Tony Ferrari, Parker James, Jake Torry, Felix Sandman)

Rolandz– Fuldans
(Fredrik Kempe, David Kreuger, Robert Gustafsson, Regina Hedman)

Felicia Olsson – Break that chain
(Bobby Ljunggren, Kristian Lagerström, Henrik Wikström, Joy Deb)

Mariette – For you
(Jörgen Elofsson)

Emmi Christensson – Icarus
(Thomas G:son, Christian Schneider, Andreas Hedlund, Sara Biglert)


Es folgen am 3. März Andra chansen Runde in Kristianstad, Kristianstad arena,
und am 10. März das Finale in Stockholm, Friends arena.

Ja, Margaret ist tatsächlich DIE Margaret aus Polen. Wir melden uns in Kürze mit mehr Informationen zu den Interpreten. Stay tuned.