Sloweniens EMA 2018: Hier sind die 16 Halbfinalisten

Über die letzten vier Tage verteilt wurden jeweils vier der 16 Kandidaten in 90-Sekunden-Clips beim slowenischen Radiosender Val 202 vorgestellt. Zwei Damen in der Auswahl haben bereits ESC-Erfahrung aus erster Hand sammeln können (ManuElla 2016 bzw. Tanja Ribič 1997), einige andere waren letztes Jahr zumindest schon beim slowenischen Vorentscheid mit dabei. Hier haben wir nun…

Read More

ESC Songcheck (17): „On my way“ von Omar Naber

Zum zweiten Mal darf Omar Naber nun zum ESC, und zum zweiten Mal führt ihn die Reise nach Kiew. Auch in seinem diesjährigen Beitrag geht es um eine Reise, und zwar um seine ganz persönliche: „On my way“ heißt die klassische Ballade, mit der er im ersten Semifinale am 9. Mai startet. Wir haben hier…

Read More

Live-Blog Slowenien: History Repeating – Omar Naber fährt erneut nach Kiew

Slowenien hat sein nationales Auswahlverfahren EMA 2017 ordentlich gepimpt. Viele erwarteten ein knappes Rennen zwischen Raiven, der mystischen Rabenfrau und BQL (Be Cool) mit ihrem schmissigen Boyband-Popsound. Doch Omar Naber, der schon 2005 das ESC Ticket nach Kiew löste, trumpfte mit seiner klassischen Ballade groß auf. Hier unser Live-Blog zum Nachlesen.

Read More

ManuElla im Interview: „Bei EMA 2017 gibt es ein richtiges ESC Feeling“

ManuElla gewann den slowenischen Vorentscheid EMA 2016 mit dem Song „Blue and Red„. Der Song schaffte es im Anschluss bis auf Platz 1 der slowenischen Charts. In Stockholm belegte ManuElla im 2. Semifinale mit 57 Punkten den 14. Platz. Im Interview mit Blogger Marc erzählt sie von Ihren aktuellen Projekten und gibt einen Ausblick auf…

Read More

ESC-Songcheck (29): „Blue and Red“ von ManuElla

Als Überraschungssiegerin in der slowenischen Vorauswahl ging die sympathische ManuElla vom Platz, und verwies damit zum Verdruss auch des ein oder anderen Blogger-Kollegen ESC-Veteraninnen vom Format einer Nuša Derenda oder Regina auf die Plätze. Jetzt liegt es an ihr, Slowenien zum Finaleinzug zu verhelfen – ist Ihr „Blue and Red“ dafür eine gute Wahl?

Read More

Live-Blog Slowenien: ManuElla beim ESC auf den Spuren von Taylor Swift

10 Acts (mit vielen Kleidertricks) und ein Superfinale bot das slowenische Finale EMA auf. Auch zwei ESC-Veteraninnen nahmen einen neuen Anlauf. Im Superfinale gewann aber eine junge Sängerin, die mal beim deutschen „Supertalent“ mitgemacht hat. ManuElla heißt Sloweniens Star für Stockholm mit einem countryesken Popsong. Hier unser Liveblog einer unterhaltsamen Show zum Nachlesen.

Read More

Live-Blog: Slowenien traut sich was – Maraaya fahren nach Wien

Acht lokal bekannte Interpreten hatte RTVSlo für den Vorentscheid EMA ausgewählt. Am Ende gewann das außergewöhnlichste und auffälligste Lied mit einer absolut bemerkenswerten Protagonistin. Das Duo Maraaya wird Slowenien in Wien mit „Here for You“ vertreten. Hier unser Live-Blog zum Nachlesen. Mit Videoclips!

Read More

ESC Songcheck (30): „Round and Round“ von Tinkara Kovač

Slowenien hatte bei seinen vorherigen ESC-Teilnahmen wenig Glück und hofft dieses Jahr auf den großen Reibach. Auf den letzten Drücker meldete sich Slowenien für den ESC in Kopenhagen an und entsendet Vollblutmusikerin Tinkara Kovač als Vertreterin nach Dänemark. Welche Chancen sehen wir für ihren bilingualen Titel?

Read More

Slowenien 2014: Bringt die Zahl 7 den Erfolg für Kopenhagen?

Seit 1993 nimmt Slowenien, die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Jugoslawiens, als unabhängiger Staat am Eurovision Song Contest teil, aber bisher blieben die großen Erfolge aus. 2013 landete das kleine Land weit abgeschlagen nur auf den letzten Platz im Halbfinale. Daher tat man sich mit der Zusage für Kopenhagen schwer. Erst am 17. Januar gab das slowenische…

Read More

Nachzügler: Slowenien bringt ESC-Teilnehmerzahl auf 37, Semifinal-Auslosung am Montag

Hannah Mancini (Bild) wird nun doch eine direkte Nachfolgerin erhalten: Slowenien hatte bis heute Zeit, eine nachträgliche Anmeldung für den Eurovision Song Contest 2014 abzugeben. Das slowenische Fernsehen und die EBU bestätigten, dass der Alpenstaat in Kopenhagen antreten wird. Von 31 Semifinalteilnehmern werden am Montag allerdings nur 28 ausgelost.

Read More