Ernster Vorwurf oder verletzte Eitelkeit: Universal kritisiert „Toy“ als Plagiat

Plagiatsvorwürfe gehören zum Eurovision Song Contest wie der Donner zum Blitz. Nun erwischt es im Nachgang zum Event Nettas Siegersong „Toy„. Universal Music, das größte Plattenlabel der Welt, beanstandet Ähnlichkeiten zu „Seven Nation Army“ der bei ihm unter Vertrag stehenden Band White Stripes. Ist durch die Vorwürfe der ESC 2019 in Israel in Gefahr?

Read More

Unser Lied für Lissabon: Natia Todua im Interview

Natia Todua hat im Dezember „The Voice of Germany“ gewonnen, war anschließend fast einen Monat auf der „The Voice“-Deutschlandtour und will am 22. Februar bei „Unser Lied für Lissabon“ das deutsche Ticket zum Eurovision Song Contest 2018 in Portugal lösen. Wir haben sie vor ihrem Konzert in der Mannheimer SAP-Arena getroffen und mit ihr über…

Read More

Roman Lob: "Ohne den ESC wäre ich nicht da, wo ich heute bin"

Roman Lobs achter Platz beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku ist weiter die beste deutsche Platzierung in der Nach-Lena-Ära. Derzeit tourt der 25-Jährige durch Deutschland und spielt dabei auch auf mehreren CSDs. Die PrinzESC-Blogger Peter und Douze Points sprachen mit Roman vor seinem Gig auf dem Hamburg Pride.

Read More

Wien im Rückblick: Was hat beim deutschen Beitrag nicht gepasst?

Auch wenn der deutsche Beitrag „Black Smoke“ ohne Punkte den Eurovision Song Contest in Wien verlassen hat – er war mit Sicherheit nicht der schlechteste. Woran hat’s gelegen? Was hat nicht gepasst? Eine Spurensuche.

Read More

Gedanken nach USFÖ (3): Mehr Selbstbewusstsein gegenüber den Major-Labels!

Der deutsche Vorentscheid ist beim NDR Chefsache. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Major-Labels lassen den Sender ziemlich hängen. Die fehlende Prominenz im Startfeld von Unser Song für Österreich zeigte das mehr als deutlich. Aber: Wie stark ist der NDR eigentlich wirklich von den Major-Labels abhängig, wenn es um die Kür des deutschen…

Read More

Übermacht oder Heilsbringer? NDR erklärt starke Universal-Präsenz beim ESC-Vorentscheid

Elf verschiedene Künstler sind beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest in Köln aufgetreten. Sage und schreibe acht von ihnen stehen bei Universal unter Vertrag. Bereits im letzten Jahr gab es Kritik an der starken Präsenz von Universal beim Vorentscheid (damals vor allem bei der Zusammensetzung der Jury). Der NDR hat dafür eine einfache Erklärung.

Read More

Live-Blog Norwegen: Harte Wikinger-Schale mit Balladen-Kern für den ESC

Der hochgehandelte Favorit hat sich durchgesetzt: Fast in allen norwegischen Regionen war man sich beim Voting einig, dass Carl Espen mit seiner gefühlvollen Ballade „Silent Storm“ das Land der Wikinger in Kopenhagen vertreten soll. Gewisse Spannung lag dennoch in der Luft, denn nach der ersten Wertung lag knapp Mo vorn. Unser Live-Blog zum Nachlesen.

Read More

Helene Fischer: Die Marketing-Maschine der Königin – die funktioniert fehlerfrei!

Wenn die Ticketverkäufer sogar mit dem Aussehen der Tourtickets werben, weil sie sich davon Mehrverkäufe versprechen, dann hat man es endgültig in die Champions League geschafft. Genau das ist bei Helene Fischer der Fall: Ihr neuer mediterraner Nscho-tschi-Look ziert die „Fantickets im Original-Tourdesign“ (Wortschöpfung Eventim) ihrer im Oktober 2014 startenden Deutschlandtournee, die sich zu einem nie dagewesenen Umsatztreiber…

Read More

ESC Songcheck (21): “Marry me” von Krista Siegfrids

„I’m here to rock the world! Amen!“ heißt es auf der Homepage der Finnin Krista Siegfrids. Damit ist der Kurs klar gesteckt: Sie ist laut, sie ist (Pop-)Rock – und sie nimmt sich, was sie will. Nur an einem Punkt ist sie Mädchen: ER soll sie endlich heiraten. Ihre musikalische Aufforderung „Marry me“ präsentiert sie in…

Read More