Unser Lied für Lissabon: Wieder begrenzt Tickets für die Liveshow erhältlich!

Wow, das offizielle Logo für den diesjährigen deutschen Vorentscheid „Unser Lied für Lissabon“ ist großartig. Eine gelungene Anlehnung an das internationale EBU „All Aboard “ Signet. Der NDR „enthüllt“  das Logo ganz nebenbei bei der Bekanntgabe des Ticketverkaufsstarts (am 20. Januar 2018 ab 12:00 Uhr) gut einem Monat vor der ARD Liveshow am 22. Febuar 2018. Es gibt nur begrenzt Platz im Studio Berlin in Adlershof. Wer live dabei sein will, sollte schnell agieren. Aktualisierte Fassung mit Infos über die Reeperbahn Punktefee 2018.

Update am 21. Januar 2018: Es ist ab sofort ein Restkontingent an Sitzplatztickets erhältlich.

Das deutsche VE Logo ist schon einmal das schönste seit vielen Jahren. Gelungen wird die internationale „All Aboard!“ Botschaft zitiert (mehr dazu hier), gleichzeitig ist der Auftritt eigenständig und zeitgemäß.

Ist das ein Indikator für die Liveshow? Wer´s nachprüfen will, sollte sich am Samstag, 22. Januar 2018, ab 12:00 Uhr mittags ein Ticket beschaffen und zwar hier.

Eintrittskarten sind knapp, das Studio hat etwa 560 Plätze, davon gehen 300 in den freien Verkauf. Etwa 160 Tickets sind vorab an die Fanclubs ECG und OGAE  vergeben (und verkauft) worden. Die übrigen Tickets nutzt die Produktion für VIP Gäste, Presse. die Entourage der Künstler etc.etc.

Die Tickets sind ausschließlich online buchbar! Jedes Ticket kostet 49 Euro. Maximal zwei Tickets können einmalig während der Buchung bestellt werden. Die Tickets sind personenbezogen und können NICHT an Dritte weitergegeben werden. Das Mindestalter liegt bei 18 Jahren.

Update: Nachdem die erste Tranche an Tickets kurz nach Verkaufsstart vergriffen,  ist nach Festlegung des Bühnendesign ab sofort ein weiteres begrenztes Sitzplatzkontingent verfügbar.

Die Teilnehmer bei „Unser Lied für Lissabon“ sind Xavier Darcy, Ivy Quainoo, Ryk, Michael Schulte, Natia Todua und die Band voXXclub. Sie wurden in mehreren Auswahl-Runden gefunden. An diesen Runden waren die Mitglieder des 1oo-jöpfigen Eurovisions-Panels und bei der Auswahl der Lucky 6 außerdem die Mitglieder der 2o Experten umfassenden internationalen Jury beteiligt. Welcher der sechs Acts tatsächlich zum ESC in die portugiesische Hauptstadt fährt, wählen in „Unser Lied für Lissabon“ die Panel- und Jury-Mitglieder gemeinsam mit den Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern aus Deutschland. Elton und Linda Zervakis moderieren den ESC-Vorentscheid.

Produzent der Show ist Matthias Alberti von Kimmig Entertainment, die Sendung entsteht gemeinsam mit Florian Wieder und Jens Bujar (Lodge of Levity), digame mobile sowie dem Norddeutschen Rundfunk. Regie führt Volker Weicker.

Die Ankündigung des Ticketverkaufstarts nutzt der NDR außerdem auch dafür, die Moderation der Reeperbahnshows vor und nach dem internationalen Finale (am 12. Mai 2018) durch Barbara Schöneberger (erstmals) offiziell zu bestätigen.

Update: Inzwischen hat uns NDR ESC Pressechefin Iris Bents auch bestätigt, dass Barbara Schöneberger auch wieder die deutschen Jurypunkte – bzw. konkret die Zwölf der Jury – verkünden wird.