Total verrückt – Franka Batelić für Kroatien nach Lissabon

Gestern sickerte es bereits durch und heute Vormittag wurde es dann auch offiziell bestätigt. Franka Batelić vertritt Kroatien beim Eurovision Song Contest in Portugal im Mai.

Der Song, mit dem die 25-jährige am 8. Mai im ersten Halbfinale an den Start gehen wird, heißt „Crazy“. Veröffentlicht wurde er bisher noch nicht. Franka wird heute Nachmittag ab 14 Uhr im kroatischen Radio HR 2 über ihren Song und die Teilnahme am ESC plaudern – ob der Song bei dieser Gelegenheit auch schon gespielt werden wird, ist noch nicht klar. Falls ja, werden wir ihn natürlich zeitnah hier ergänzen.

Den Text zu „Crazy“ hat Franka selbst geschrieben, die Musik stammt von Branimir Mihaljević, der selbst in den Neunziger Jahren und zu Beginn dieses Jahrhunderts vier mal bei der DORA (so hieß früher die kroatische TV-Vorentscheidung) um ein Ticket zum ESC gesungen hat. Über einen dritten Platz im Jahre 1998 kam er jedoch nie hinaus. 2010 schrieb er für Femminem den Song „Lako je sve“, mit dem die drei Damen Kroatien beim ESC in Oslo vertraten und dort aber überraschend im Halbfinale hängen blieben.

Auch Franka ist für eingefleischte ESC-Fans keine gänzlich Unbekannte. Im Jahre 2009 nahm auch sie bei der DORA teil mit dem Song „Pjesma za kraj“, belegte damals jedoch nur einen mittelprächtigen 7. Platz. Sie blieb aber am Ball und konnte in den Jahren darauf ein paar Hits in ihrer Heimat landen.

Franka Batelić – Pjesma za kraj (DORA 2009)

Den Grundstein für ihre Karriere legte sie bereits im zarten Alter von 15, als sie im kroatischen TV eine Castingshow gewann. Auch bei Let´s Dance war sie zwischenzeitlich erfolgreich – eine typische Casting-Karriere eben. Da kommt der ESC jetzt ganz folgerichtig. Franka ist zwar kein Top-Star in ihrer Heimat, aber man kennt sie durchaus. Und das nicht nur aufgrund ihrer eigenen Karriere, sondern auch als Lebensgefährtin des kroatischen Fußball-Nationalspielers Vedran Ćorluka.

 

Wie gesagt – sollte der kroatische Beitrag „Crazy“ heute noch im Netz auftauchen, werden wir ihn unter diesem Artikel ergänzen.