Udo Jürgens gestorben

Udo Jürgens

Ein großer Verlust: ESC-Sieger Udo Jürgens ist heute im Alter von 80 Jahren an akutem Herzversagen gestorben.

Wie N24 meldet, ist der Sänger und Komponist bei einem Spaziergang in Gottlieben (Thurgau) in der Schweiz bewusstlos zusammengebrochen. Trotz sofortiger Hilfsmaßnahmen konnte der Künstler nicht gerettet werden. Jürgens lebte schon lange Jahre in der Schweiz.

Wie der Sender weiter meldet, starb Jürgens im Kantonskrankenhaus von Gottmadingen. Erst vor zwei Wochen hatte er in Zürich eine große Tour unter dem Motto „Mitten im Leben“ mit 26 Konzerten durch Deutschland, Österreich und der Schweiz beendet. Vor einer Woche war Udo Jürgens noch umjubelter Gast bei den Aufzeichnungen zum ZDF-Weihnachtsspecial von Helene Fischer in Berlin (Wir berichteten hier). Am 28. Februar 2015 hätte er in der Wiener Stadthalle auftreten sollen. Dort findet im Mai auch der ESC statt.

Udo Jürgens hatte 1966 als erster (und bis zu diesem Jahr einziger) Österreicher den Eurovision Song Contest gewonnen. Er schloss eine lange Karriere als Entertainer, Chansonnier, Musiker und Komponist von Weltformat an den ESC-Sieg an. Mehr als 100 Millionen Tonträger hat er insgesamt verkauft.

Conchita Wursts Triumph in Kopenhagen kommentierte Udo Jürgens wohlwollend und erfreut. Laut heute.at habe er Tom Neuwirth zwar noch nicht kennengelernt, für den ESC in Wien könne er sich aber einen gemeinsamen Auftritt (allerdings kein Duett) vorstellen. Dazu wird es nun nicht mehr kommen. Udo Jürgens wird schmerzhaft vermisst werden, auch von vielen ESC-Fans.

Österreich 1964: Udo Jürgens – Warum nur, warum?

Österreich 1965: Udo Jürgens – Sag mir, ich lass Sie grüßen (1965)

Österreich 1966: Udo Jürgens – Merci Cherie (1966)

Wir werden in den nächsten Tagen ergänzend eine ausführlichere Würdigung von Udo Jürgens, seinem Lebens und seiner Karriere veröffentlichen.