Unser Song für Österreich Wildcard (3): ASON Teil 2 – Dorotea und Mickelina

Dorotea ASON

Wer erhält den achten Startplatz beim deutschen Vorentscheid für den ESC in Wien? Das entscheidet sich am 19. Februar im Hamburger Kultclub Große Freiheit. Zehn Acts gehen ins Rennen um die begehrte Wildcard, und die zehn sympathischen Nachwuchsacts  stellen wir Euch nacheinander auf dem PRINZ ESC Blog näher vor. Zum Eric-Saade-Mello-Auftakt haben wir zwei von vier Mädels der deutsch-schwedischen Band ASON bereits hier vorgestellt, heute folgen mit Dorotea (Aufmacherbild) und Mickelina das älteste und das jüngste Bandmitglied.

ASON Band Logo
Ason – das sind die Schwestern Dorotea (20), Lilianna (18), Joella (16) und Mickelina (12). Die vier haben eine schwedische Mutter (mit dem wunderbaren und berühmten Nachnamen Andersson),  die selbst Sängerin ist, und einen deutschen Vater, ebenfalls Musiker (Schlagzeuger). Vor 13 Jahren zog die Familie aus Schweden nach Wiesbaden. Alle vier Schwestern singen und spielen Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Bass. Gemeinsam sind sie seit anderthalb Jahren die Band ASON.

Wir haben allen vier Mädels unsere Wildcard-Fragen gestellt, damit Ihr sie besser kennenlernen könnt. Die Interviews mit Joella und Lilianna gibt es hier, in diesem Teil 2 folgen Dorotea und das Bandkücken Mickelina. Letztere wird in Hamburg nicht auf der Bühne stehen. Bekanntlich liegt das ESC-Mindestalter bei 16 Jahren. Mickelina wird in Hamburg in der Halle sein, und weil sie nicht auf die Bühne darf, wird sie „beim Auftritt von ASON eingeblendet“ wie der NDR mitteilt.

Los geht es in der zweiten Folge unterer ASON Wildcard Interviews mit Dorotea.

1. Wann und wo bist Du geboren?

Am 7. September 1994 in Eksjö in Schweden.

2. Hast Du ein Lebensmotto und wenn ja, welches?

Ich mach, was ich will. (Well done, Girl! – Anmerkung der Schlussredaktion)

3. Wo warst Du, als Du erfahren hast, dass Du am Wildcard-Konzert teilnehmen darfst und wie war Deine erste Reaktion?

In meiner Uni, der Popakademie in Mannheim. Ich war erstaunt, dass es wirklich geklappt hat, aber ich hatte es heimlich gehofft.

4. Was war die erste eigene Schallplatte/CD, die Du gekauft hast oder – falls das nicht der Fall ist  der erste Song, den Du online erworben hast?

Die erste CD in meinem Leben habe ich mit etwa vier Jahren von meinem Papa bekommen. I COULD BE THE ONE von Donna Lewis, das war ihre Single. Die hab‘ ich soooo viel gehört.

Die erste CD, die ich gekauft habe… Ich bin mir nicht mehr sicher, aber eine der ersten CDs, die ich gekauft habe, war FAR von Regina Spektor. Das weiß ich noch.

Cover Regina Spektor FARAvantgarde-Alternative und Anti-Folk mit russischen Roots: Singer-Songwriter Regina Spektor ist nicht unbedingt die naheliegenste Wahl für die erste CD-Kaufentscheidung.

5. Wer sind Deine (musikalischen) Vorbilder und warum?

Veronica Maggio, Kent, Iamamiwhoami, Mute Math, Coldplay, Lana del Rey, Peter Fox, Peter Gabriel, Regina Spektor, Sting, Carol Kaye – und Papa natürlich.

6. Wann und wo hast Du das erste Mal auf einer Bühne gestanden und wie war das?

Ich bin mir nicht sicher, da war ich zu jung, um das zu erinnern, aber ich glaube mit zwei Jahren mit meinem Papa auf einem Konzert, auf dem er gespielt hat.

7. Was ist Deine erste Erinnerung an den Eurovision Song Contest?

Der schwedische Songcontest mit der Sängerin Nanne Grönvall, die AVUNDSJUK gesungen hat. Übersetzt bedeutet das „Eifersüchtig“. Das Lied habe ich sehr gemocht.

Nanne Grönvall, eine der großen Heldinnen auch hier auf dem Blog, wird mit AVUNDSJUK beim Mello 1998 leider nur Vierte.

8. Hast Du einen ESC-Lieblingssong oder mehrere und wenn ja welche?

Nanne Grönvall – AVUNDSJUK, Robin Stjernberg – YOU, Malena Ernman – LA VOIX, Loreen – EUPHORIA

9. Carola, Charlotte Perrelli, Lena Philipsson oder Linda Bengtzing?

Carola

Carola The Real Queen Of Sweden

10. Du darfst drei Alben mit auf eine einsame Insel nehmen. Welche drei wären das?

SATAN I GATAN (Veronica Maggio)
MUTE MATH (Mute Math)
FRISK (Purl Vestment)

11. Hast Du schon einmal auf ATEMLOS DURCH DIE NACHT von Helene Fischer getanzt?

Ja, Es ist einfach ein Hit.Da kann man nix gegen machen.

12. Was/wer/wo war das bislang beste Livekonzert, welches Du bislang gesehen ist?

Jamie Cullum im Ford Amphitheatre in Hollywood, Los Angeles.

13. Welche Websites besuchst Du am liebsten und warum?

YouTube – weil es immer Neues zu entdecken gibt. 9gag, weil es immer was zu lachen gibt. Meine Uni Homepage, weil es immer Zeug zu erledigen gibt. WeTransfer, weil es die beste Methode ist, um größere Files zu schicken.

14. Lieblingsschauspieler/innen oder Lieblingsfilme/serien?

30Rock, The Office UK, Filth, Grand Budapest Hotel, Leon der Profi, Break Bad, Wanted

Grand Budapest Hotel PlakatDer Überraschungsfilm auf der diesjährigen Oscar-Nominierungsliste (insgesamt neunmal nominiert) gehört auch zu Doroteas Lieblingsfilmen. Jude Law spielt auch mit.

15. Wer/was inspiriert Dich beim Musikmachen besonders?

Wenn Menschen davon bewegt werden, mein Papa.

16. Wie heißt der Song, mit Du beim Wildcard Konzert auftrittst und warum ist es gerade dieser?

HEY YOU. Es ist unsere erste Single.

17. Was verbindest Du mit Deinem Auftritt in der Großen Freiheit für Erwartungen?

Spaß zu haben, Musik für Deutschland zu machen.

18. Hast Du Dich ein wenig mit den anderen Wildcard-Acts 2015 vertraut gemacht? Gefällt Dir darunter etwas besonders?

Alle haben etwas, sonst wären sie nicht unter die letzten Zehn gekommen.

19. Was machst Du als erstes, wenn Du tatsächlich das Wildcard-Ticket für „Unser Song für Österreich“ in Hannover gewinnst?

Aus Freude einen neuen Song schreiben.

20. Gibt es noch etwas, dass Du den PRINZ ESC Blog Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Wenn man eine Gabel durch die Haare zieht, heißt das nicht, dass man die Haare bürstet, sondern kämmt.

Und – wie viele Pommes denkst du, dass du in deinem Leben schon gegessen hast?

Dorotea ASON
Nach Dorotea vollenden wir die ASON Interviews mit Nesthäkchen Mickelina.

Mickelina ASON

1. Wann und wo bist Du geboren?

Am 20. April 2002 in Wiesbaden.

2. Hast Du ein Lebensmotto und wenn ja, welches?

Ich hab‘ noch kein Motto.

3. Wo warst Du, als Du erfahren hast, dass Du am Wildcard-Konzert teilnehmen darfst und wie war Deine erste Reaktion?

Zuhause. Ich habe mich total gefreut und war gespannt darauf.

4. Was war die erste eigene Schallplatte/CD, die Du gekauft hast oder – falls das nicht der Fall ist  der erste Song, den Du online erworben hast?

Das weiß ich nicht mehr, ich bekomme das Meiste von meinem Papa.

5. Wer sind Deine (musikalischen) Vorbilder und warum?

U2, weil sie sehr coole Musik machen.

6. Wann und wo hast Du das erste Mal auf einer Bühne gestanden und wie war das?

An das erste Mal auf einer Bühne kann ich mich nicht mehr erinnern.

7. Was ist Deine erste Erinnerung an den Eurovision Song Contest?

Carola

8. Hast Du einen ESC-Lieblingssong oder mehrere und wenn ja welche?

ALL BECAUSE OF YOU. Das Lied war von Schweden vor ein oder zwei Jahren.

Robin Stjernberg in Malmö. „Nur“ Platz 14, aber dennoch auf dem Weg zum Popklassiker in Schweden

9. Carola, Charlotte Perrelli, Lena Philipsson oder Linda Bengtzing?

Carola

10. Du darfst drei Alben mit auf eine einsame Insel nehmen. Welche drei wären das?

U2, Ed Sheeran und Mat Kearney.

11. Hast Du schon einmal auf ATEMLOS DURCH DIE NACHT von Helene Fischer getanzt?

Nein, noch nicht.

12. Was/wer/wo war das bislang beste Livekonzert, welches Du bislang gesehen ist?

Monoklaes (Erläuterung: Das ist die Band von Papa Burkhard, mehr Infos gibt es hier.)

13. Welche Websites besuchst Du am liebsten und warum?

facebook, weil man da mit Leuten schreiben kann, die man normal nicht trifft.

14. Lieblingsschauspieler/innen oder Lieblingsfilme/serien?

Benedict Cumberbatch; Sherlock, Downton Abbey und What To Expect When You’re Expecting.

15. Wer/was inspiriert Dich beim Musikmachen besonders?

Melodien.

16. Wie heißt der Song, mit Du beim Wildcard Konzert auftrittst und warum ist es gerade dieser?

HEY YOU.

Mit dem Feelgood-Popsong HEY YOU bewerben sich ASON um die Wildcard für das deutsche Finale Hannover

17. Was verbindest Du mit Deinem Auftritt in der Großen Freiheit für Erwartungen

Einen tollen Auftritt.

Lena_HH1

18. Hast Du Dich ein wenig mit den anderen Wildcard-Acts 2015 vertraut gemacht? Gefällt Dir darunter etwas besonders?

Die habe ich mir noch nicht angeschaut. (Das kann man hier nachholen.)

19. Was machst Du als erstes, wenn Du tatsächlich das Wildcard-Ticket für „Unser Song für Österreich“ in Hannover gewinnst?

SCHREIEN!

20. Gibt es noch etwas, dass Du den PRINZ ESC Blog Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Wenn Du die Serie „Sherlock“ nicht geschaut hast, dann hast Du etwas verpasst.

Mickelina ASON Fashion

 

Hier geht es zur facebook Seite von ASON.

Das Clubkonzert für die Wildcard zum Vorentscheid findet am 19. Februar ab 22 Uhr in der Großen Freiheit 36 in Hamburg statt. Im NDR Fernsehen wird es live übertragen. Tickets gibt es für 18 Euro (inkl. 1,50 Euro Gebühr) im NDR Ticketshop.

Hier kann man (bis 15.2.) bei uns Karten für das Konzert gewinnen.

Eine Übersicht über die zehn Wildcard-Konzertteilnehmer findet sich hier

Wir haben bereits vorgestellt:
(1) Ann Sophie
(2) Sendi Hoxha
(3) ASON – Teil 1: Joella und Lilianna