Unser Song für Österreich Wildcard (3): ASON Teil 1 – Joella und Lilianna

Joella ASON

Wer erhält den achten Startplatz beim deutschen Vorentscheid für den ESC in Wien? Das entscheidet sich am 19. Februar im Hamburger Kultclub Große Freiheit. Zehn Acts gehen ins Rennen um die begehrte Wildcard, und die zehn sympathischen Nachwuchsacts  stellen wir Euch nacheinander auf dem PRINZ ESC Blog näher vor. Heute – am ersten Mello-Tag 2015 und damit dem inoffiziellen Beginn der Hochsaison – widmen wir uns passend zum ersten skandinavischen Super-Saturday ASON, einer Girlband mit schwedischen Wurzeln. Den Beginn machen Joella (Aufmacherbild) und Lilianna.

ESC Clubkonzert 2015 Ason
Ason
– das sind die Schwestern Dorotea (20), Lilianna (18), Joella (16) und Mickelina (12). Die vier haben eine schwedische Mutter (mit dem wunderbaren und berühmten Nachnamen Andersson),  die selbst Sängerin ist, und einen deutschen Vater, ebenfalls Musiker (Schlagzeuger). Vor 13 Jahren zog die Familie aus Schweden nach Wiesbaden. Alle vier Schwestern singen und spielen Schlagzeug, Klavier, Gitarre und Bass. Gemeinsam sind sie seit anderthalb Jahren die Band ASON.

Wir haben allen vier Mädels unsere Wildcard-Fragen gestellt, damit Ihr sie besser kennenlernen könnt. Die Interviews beginnen mit Joella und Lilianna, in Teil 2 folgen Dorotea und das Bandküken Mickelina.

Wir starten mit der 18jährigen Lilianna.

Lilianna ASON

1. Wann und wo bist Du geboren?

Am 5. Oktober 1996 in Schweden.

2. Hast Du ein Lebensmotto und wenn ja, welches?

Die Zeit genießen und dankbar sein für das, was man hat.

3. Wo warst Du, als Du erfahren hast, dass Du am Wildcard-Konzert teilnehmen darfst und wie war Deine erste Reaktion?

Zuhause, FREUDE!

4. Was war die erste eigene Schallplatte/CD, die Du gekauft hast oder – falls das nicht der Fall ist  der erste Song, den Du online erworben hast?

Ich glaube Amy Diamond.

5. Wer sind Deine (musikalischen) Vorbilder und warum?

Außer meine Eltern: Carola – habe sie schon immer gemocht, Annett Louisan – eine sehr besondere Stimme und Lena Meyer-Landrut – so eine aufgeweckte Person.

6. Wann und wo hast Du das erste Mal auf einer Bühne gestanden und wie war das?

In Schweden im Kindergarten. Ich habe den Troll gespielt. Es war toll!! Ich will schon seit vielen Jahren Schauspielerin werden.

7. Was ist Deine erste Erinnerung an den Eurovision Song Contest?

Hm… ich glaube 2006 mit Carola.

Die Göttin in bester Verfassung: Carola mit INVINCIBLE wurde fünfte in Athen 2006, wir schwenkten unsere Fahne „Carola, Hamburg Älskar Dig“

8. Hast Du einen ESC-Lieblingssong oder mehrere und wenn ja welche?

INVINCIBLE von Carola, EUPHORIA von Loreen, FAIRYTALE von Alexander Rybak und SATELLITE von Lena.

9. Carola, Charlotte Perrelli, Lena Philipsson oder Linda Bengtzing?

Carola und Lena Philipsson

10. Du darfst drei Alben mit auf eine einsame Insel nehmen. Welche drei wären das?

BIS NACH TOULOUSE von Philipp Poisel, SATAN I GATAN von Veronica Maggio und DOO WOPS & HOOLIGANS von Bruno Mars

Veronica Maggio

11. Hast Du schon einmal auf ATEMLOS DURCH DIE NACHT von Helene Fischer getanzt?

Noch nicht (lächelt).

12. Was/wer/wo war das bislang beste Livekonzert, welches Du bislang gesehen ist?

Culcha Candela in Mainz.

13. Welche Websites besuchst Du am liebsten und warum?

facebook, um meine Freunde zu erreichen, und youtube, um mir Lieder anzuhören.

14. Lieblingsschauspieler/innen oder Lieblingsfilme/serien?

Kiefer Sutherland, Cameron Diaz, Julia Roberts, Emma Watson, Dakota Fanning, Alexandra Chando, Rachel Bilson, und Felicity Huffman.

15. Wer/was inspiriert Dich beim Musikmachen besonders?

Meine Familie.

16. Wie heißt der Song, mit Du beim Wildcard Konzert auftrittst und warum ist es gerade dieser?

HEY YOU. Der Song ist locker und erweckt gleich schöne Gefühle in einem. Ich glaube, dass der Song gut zum ESC passt und er ist definitiv ein Ohrwurm.

17. Was verbindest Du mit Deinem Auftritt in der Großen Freiheit für Erwartungen?

Ich hoffe, das wir einen Hammer-Abend haben und an Erfahrung dazu gewinnen können. Ich freue mich schon total.

18. Hast Du Dich ein wenig mit den anderen Wildcard-Acts 2015 vertraut gemacht? Gefällt Dir darunter etwas besonders?

Ja, ich habe mir die Lieder angehört und es sind echt tolle dabei.

19. Was machst Du als erstes, wenn Du tatsächlich das Wildcard-Ticket für „Unser Song für Österreich“ in Hannover gewinnst?

Natürlich mich mit meinen Schwestern freuen.

20. Gibt es noch etwas, dass Du den PRINZ ESC Blog Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Ich hoffe, dass wir uns bald viel sehen (grinst).

ASON Bandportrait

 

Weiter geht es mit der 16jährigen Joella.

Joella ASON handmade ASON Merchandise

1. Wann und wo bist Du geboren?

Am 28. Januar 1999 in Eksjö in Schweden.

2. Hast Du ein Lebensmotto und wenn ja, welches?

Glaube, Liebe, Hoffnung.

3. Wo warst Du, als Du erfahren hast, dass Du am Wildcard-Konzert teilnehmen darfst und wie war Deine erste Reaktion?

Ich war gerade zuhause und mein Papa kam telefonierend hoch. Als er fertig war, hat er es uns erzählt und wir haben uns extrem gefreut!! Ich musste voll lachen, weil ich so überwältigt war!

4. Was war die erste eigene Schallplatte/CD, die Du gekauft hast oder – falls das nicht der Fall ist  der erste Song, den Du online erworben hast?

Habe ich bestimmt von meinem Vater bekommen, ist also lange her.

5. Wer sind Deine (musikalischen) Vorbilder und warum?

Auf jeden Fall meine Eltern und dann Bands wie The Script und Tenth Avenue North und Sängerinnen wie Taylor Swift und Ivory Layne.

Gute Wahl, Joella. Hier fährt Role Model Taylor Swift gemeinsam mit dem populären BBC Radio 1 DJ Greg James durch ESC-Diamond-Anniversary-City London und beide bewegen ihre Lippen zum funky Taylor-Hit BLANK SPACE

6. Wann und wo hast Du das erste Mal auf einer Bühne gestanden und wie war das?

Das erste Mal auf der Bühne ist lange her. Als ich ganz klein war, haben wir zum Beispiel schon auf einer Hochzeit gesungen und da war es auch noch nicht wirklich ein großes Ereignis für mich. Aber ich weiß noch genau, wie wir ein Luciakonzert (= traditionelle schwedische Weihnachtsmusik mit Chorgesang – Ergänzung PRINZ Blog) in einem Buchladen hatten. Da war ich schon aufgeregt.

7. Was ist Deine erste Erinnerung an den Eurovision Song Contest?

Ich glaube das war, als Carola für Schweden antrat. (Sie dürfte Carolas dritte ESC-Teilnahme 2006 in Athen meinen.)

8. Hast Du einen ESC-Lieblingssong oder mehrere und wenn ja welche?

Ich mag EUPHORIA von Loreen und auch YOU von Robin Stjernberg, weil YOU und EUPHORIA so einen einzigartigen Refrain haben; beide so besonders!

9. Carola, Charlotte Perrelli, Lena Philipsson oder Linda Bengtzing?

Carola und natürlich Lena Philipsson – sie kommt ja aus der gleichen Stadt wie wir, Vetlanda.

10. Du darfst drei Alben mit auf eine einsame Insel nehmen. Welche drei wären das?

Tenth Avenue North – THE LIGHT MEETS THE DARK, The Script – THE SCRIPT, Ivory Layne – VOLUME ONE.

11. Hast Du schon einmal auf ATEMLOS DURCH DIE NACHT von Helene Fischer getanzt?

Nein, noch nicht.

12. Was/wer/wo war das bislang beste Livekonzert, welches Du bislang gesehen ist?

Ich war einmal auf einem Livekonzert von Reamonn, aber vor allem haben mir immer die Konzerte von meinem Papa gefallen.

13. Welche Websites besuchst Du am liebsten und warum?

Ich mag facebook.

14. Lieblingsschauspieler/innen oder Lieblingsfilme/serien?

Jessica Brown Findlay, James McAvoy, Kiefer Sutherland. Ich mag die Serien Downton Abbey, 24 und Person of Interest und liebe ganz viele Filme.

15. Wer/was inspiriert Dich beim Musikmachen besonders?

Die Gefühle, die man beim Musikmachen weitergeben kann.

16. Wie heißt der Song, mit Du beim Wildcard Konzert auftrittst und warum ist es gerade dieser?

Der Song heißt HEY YOU und wir haben den Song genommen, weil er Spaß macht. Es ist der erste Song von noch ganz vielen kommenden tollen Songs.

Mit dem Feelgood-Popsong HEY YOU bewerben sich ASON um die Wildcard für das deutsche Finale in Hannover

17. Was verbindest Du mit Deinem Auftritt in der Großen Freiheit für Erwartungen?

Ich erwarte einen tollen Abend, einen tollen Auftritt und hoffentlich viele, die für uns voten!

18. Hast Du Dich ein wenig mit den anderen Wildcard-Acts 2015 vertraut gemacht? Gefällt Dir darunter etwas besonders?

Ich finde auf jeden Fall, dass alle von den Wildcard-Acts sehr viel geleistet haben und es sich auch verdient haben, beim Clubkonzert dabei zu sein. Einen Favoriten habe ich nicht.

19. Was machst Du als erstes, wenn Du tatsächlich das Wildcard-Ticket für „Unser Song für Österreich“ in Hannover gewinnst?

Ich glaube, ich werde schreien (lacht).

20. Gibt es noch etwas, dass Du den PRINZ ESC Blog Leserinnen und Lesern mit auf den Weg geben möchtest?

Wir freuen uns auf ein Leben mit Euch.

Sehr große Schuhe, aber hat ‚was: die MAJOR-TOM-Interpretation von ASON hat derzeit noch mehr Klicks als ihr Wildcard-Song.

ASON Cutting Room HEY YOU


Hier
geht es zur facebook Seite von ASON.

Das Clubkonzert für die Wildcard zum Vorentscheid findet am 19. Februar ab 22 Uhr in der Großen Freiheit 36 in Hamburg statt. Im NDR Fernsehen wird es live übertragen. Tickets gibt es für 18 Euro (inkl. 1,50 Euro Gebühr) im NDR Ticketshop.

Hier kann man (bis 15.2.) bei uns Karten für das Konzert gewinnen.

Eine Übersicht über die zehn Wildcard-Konzertteilnehmer findet sich hier

Wir haben bereits vorgestellt:
(1) Ann Sophie
(2) Sendi Hoxha