Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 10)

The Facts Unser Song für Österreich

Angesichts der mit derzeit 336 noch immer eher dürftigen Anzahl hochgeladener Videos auf der USFÖ-Homepage stellt sich die Frage, ob wir hier nicht bald jedes einzelne Video schon besprochen haben. Haben wir natürlich nicht, sind wir auch weit von entfernt. Ich habe aber trotzdem noch drei Werke gefunden, die eine genauere Betrachtung verdienen – aus welchem Grund auch immer…

HIGHLIGHT

Solider Straßen-Gitarren-Rock mit Melodie im Refrain. Eigentlich wie gemalt für das Clubkonzert in der Großen Freiheit im Februar. The Facts aus Pforzheim – das sind Schlagzeuger Marco, Bassist Roland und Leadsänger Rouven (Foto oben). Insbesondere Letzterer macht auch optisch etwas her – nicht, dass das für irgendwen eine Rolle spielen würde. Ich sag´s einfach mal so…Aber auch musikalisch ist das absolut annehmbar. Es reißt niemanden aus den Sesseln, aber es belästigt auch nicht – das ist ja bei geschätzten 80 % der eingereichten Videos keineswegs so.

Insofern Daumen hoch für die drei Baden-Württemberger. Ein bisschen sind sie ESC-technisch auf den Spuren der finnischen Gruppe Softengine. Natürlich fehlt dazu noch ein bisschen Drive, Lautstärke und „Wumms“, aber da kann man ja noch ein wenig nacharbeiten. Ich würde mich auf ein Wiedersehen in Hamburg freuen!

The Facts – Dancefloor Symphony

 

HALLO!

Gute-Laune-Mucke mit einem Lächeln auf dem Lippen und wippenden Füßen. Wenn das mal nicht schon die halbe Miete auf dem Weg nach Hamburg ist. Sänger Peter ist Anfang 30, stammt aus Eschweiler und hört auf den schönen Nachnamen Brokat. Aber ganz im Gegensatz zu seinem schweren und eher muffigen Vorhang-Namensvetter kommt dieser Brokat lässig-luftig daher und erzählt uns etwas über die Traumfrau, die er gefunden hat. Netter und sympathischer Gitarrenpop, der beim Clubkonzert im Februar sicher auch seine Berechtigung hätte. Es wäre aber noch cooler, wenn die Jungs sich dann auf ein Sonnebrillenmodell einigen könnten.

Peter Brokat – Frau aus meinem Traum

 

HÄH?

Hallelujah, Halle-, Halle-lujah, Zicke Zacke hoi hoi hoi, Stuttgarter Hofbräu…Was für ein Refrain! Partyschlager kann man machen, aber muss man ihn auch zum ESC anmelden? Und wie müsste ich mir einen Auftritt dieser beiden Grazien aus dem Ländle vorstellen? Freibier für alle?

Happy-Sound ist ja durchaus willkommen, aber ein Minimum an Anspruch darf schon dabei sein – vor allem, weil dieser Song sogar in seinem eigenen Genre abgestanden und völlig uninspiriert wirkt. Nein, Daumen ganz nach unten!

Tina und Jens – Wir lieben das Leben (Stuttgarter Hofbräu)

 

 

Für alle, die die bisherigen Folgen dieser Serie verpasst haben – hier geht’s lang:

Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 1)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 2)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 3)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 4)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 5)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 6)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 7)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 8)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 9)


Hier
 geht es übrigens zum Bewerbungsformular für “Unser Song für Österreich”,
hier kann man sich Tickets für das Wildcard-Konzert am 19. Februar 2015 in der Großen Freiheit 36 in Hamburg sichern und
hier geht es zum Kartenverkauf für den Vorentscheid am 5. März 2015 in der TUI Arena in Hannover.