Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 7)

The Helmut Bergers

Woche 7 in unserem Running Gag, nämlich der Suche nach der einen oder anderen Perle, die das Wildcard-Konzert der deutschen Vorentscheidung im Februar zu einem Hingucker machen kann. Es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, wie wir bereits in den vergangenen Wochen feststellen konnten und mussten. Mal sehen, was diese Woche so zu bieten hat…

HIGHLIGHT

Mein Favorit der Woche ist ganz eindeutig die Band mit dem für mich bisher originellsten Namen, der mir in diesem Zusammenhang untergekommen ist: The Helmut Bergers (Foto oben)! Wir ahnen: Die Truppe kommt aus Österreich, will nun aber für Deutschland beim ESC im eigenen Land antreten. Dabei gibt es doch gerade für vielversprechende Bands wie diese auch die Möglichkeit, in diesem Jahr für die Alpenrepublik an den Start zu gehen und sich der mehrstufigen Vorauswahl zu unterziehen. Na, wie dem auch sei… Die Elektropop-Nummer „Melodia“ ist mir beim ersten Hören im Ohr hängen geblieben. Dazu gibt´s dann auch noch ein ganz cooles Video, aufgenommen im unterirdischen Altstadtgaragen-Labyrinth in Salzburg. Und das soll auch schon bei MTV und VIVA gesichtet worden sein. Kann ich mir gut bei einer Vorentscheidung vorstellen!

The Helmut Bergers – Melodia

Der echte Helmut Berger ist übrigens ein Fan der Gruppe. Ob er sich daran allerdings noch erinnert, muss bezweifelt werden…

HALLO!

Erwähnenswert an dieser Stelle ist auch ein junger Hannoveraner. Diese Herkunft ist ja für einen ESC-Erfolg nicht die schlechteste Voraussetzung, wie wir wissen. Trong heißt der 22-jährige mit vietnamesischen Wurzeln, der sich auf die Spuren von Bruno Mars begibt. Und „Peter Pan“ heißt der Song, mit dem er sich bewirbt. Spektakulär ist aber das Video, das er zu dem Song produziert hat. In Hannover war offenbar alles, was tanzen kann, auf den Füßen und hat Trong flashmobartig mit flotter Choreographie unterstützt. Es macht wirklich Spaß, zuzuschauen und ich glaube, das könnte sowohl optisch als auch musikalisch in das Clubkonzert passen. Wenn der NDR ein abwechslungsreiches Programm haben möchte, sollte er an solch einem Act jedenfalls nicht einfach so vorübergehen!

Trong – Peter Pan

HÄH?

Nun, es gibt Dinge, die kann man machen, muss man aber nicht. In dem folgenden Fall geht es um den zweitplatzierten Song aus Kopenhagen „Calm after the storm“. Mario aus Österreich (schon wieder!) hat einen deutschen Text zu dem Song geschrieben – das kann man durchaus machen. Aber dann hat er die Nummer  auch noch selbst eingesungen und sich dabei aufgenommen – das darf man in diesem Fall definitiv nicht tun! Warum nicht? Nun, seht selbst…

Mario – Stille nach dem Sturm

Das hat Ilse nicht verdient…

Die Ausbeute dieser Woche war gar nicht mal so schlecht, würde ich sagen. Ein ernsthafter Song für Wien ist aber nach wie vor nicht dabei. Diesmal also ganz gute Chancen für die etablierten Künstler bei der Vorentscheidung!

Die bisherigen Bloggerblicke (für die Unverwüstlichen…):

Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 1)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 2)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 3)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 4)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 5)
Unser Song für Österreich Wildcard – Bloggerblick (Woche 6)


Hier
 geht es übrigens zum Bewerbungsformular für “Unser Song für Österreich”,
hier kann man sich Tickets für das Wildcard-Konzert am 19. Februar 2015 in der Großen Freiheit 36 in Hamburg sichern und
hier geht es zum Kartenverkauf für den Vorentscheid am 5. März 2015 in der TUI Arena in Hannover.