Vorentscheid Portugal: Festival da Canção reduziert Anzahl der Beiträge um 38,5%

Nach dem Misserfolg des ESC-Gastgebers in diesem Jahr bleibt das Festival da Canção zwar bei zwei Halbfinalen, jedoch werden pro Halbfinale nur noch jeweils 8 Beiträge zur Auswahl stehen. Im Finale treffen dann acht Acts aufeinander. 14 der Titel kommen von vorab eingeladenen Komponisten, zwei weitere aus eingereichten Bewerbungen.

Dass nach dem glorreichen Sieg der tiefe Fall kommen kann, haben in diesem Jahrzehnt bereits Österreich und Portugal erfahren müssen. Beim ESC im eigenen Land fuhren sie jeweils nur einen (quasi-) letzten Platz ein. 

Das Festival da Canção war in diesem Jahr geprägt von sehr getragenen Liedern, die so den Eindruck erweckten, als wolle man in jedem Fall mit demselben musikalischen Stil an den Erfolg von Salvador Sobral anknüpfen. Insgesamt 26 Beiträge waren in den beiden Semis zu hören. Im Finale traten dann 15 Acts an (geplant waren 16, aber Diogo Piçarra zog seine Teilnahme zurück).

Cláudia Pascoal – O Jardim: Sieger des Festival da Canção, Letzte im ESC-Finale in Lissabon

In diesem Jahr wird nun das Verfahren verkürzt. In den beiden Halbfinals sollen jeweils acht Beiträge zu hören sein. Von ihnen qualifizieren sich jeweils vier für das Finale, womit dort dann ebenfalls acht Acts zu erleben sein werden. Ein konkreter Termin wurde noch nicht genannt. Es wird aber davon ausgegangen, dass das Finale Anfang März stattfindet und die Halbfinals in den beiden Wochen davor. 

Die Produktion des Großteils der 16 Vorentscheid-Songs liegt in der Hand zuvor vom portugiesischen Fernsehen ausgewählter Komponisten. 14 Songschreiber sollen jeweils einen geeigneten ESC-Titel verfassen. Für die verbleibenden zwei Startplätze soll es einen offenen Bewerbungsprozess geben. Hier wird dann folgendermaßen vorgegangen:

Einer der beiden  wird bis zum 31. Oktober durch das Radioprogramm „Master Class“ von Antena 1 ausgewählt, das sich an Komponisten und Autoren ohne veröffentlichte Werke richtet. Der ausgewählte Komponist muss dem Wettbewerb ein neues Lied präsentieren.

Der letzte Platz wird unter allen anderen freien Bewerbern vergeben. Hierfür kann sich jeder bewerben, der portugiesischer Staatsbürger ist oder im Lande wohnt. Man muss zuvor keine Titel veröffentlicht haben, um sein Glück versuchen zu können. Geeignete Songs können an festival2019@rtp.pt gesendet werden.