Widersprüchliche Signale vom NDR: Moderiert Barbara Schöneberger den Vorentscheid 2019?

Wann findet der deutsche Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2019 statt und wer wird ihn moderieren? Am Freitagnachmittag wurden auf eurovision.de zwei Beiträge gepostet: Ein Video deutet auf einen Februar-Termin mit Barbara Schöneberger als Moderatorin hin. Ein etwas später veröffentlichter Artikel besagt, dass die Moderation der Sendung noch offen sei.

In einem knapp sieben minütigen Video berichtet Alina Stiegler im Auftrag des NDR bzw. von eurovision.de von einer Bewertungssession des Eurovision-Panels in Köln (auch wir berichteten). Eine Botschaft wird dabei in unterschiedlicher Form immer wieder gespielt: alles muss geheim bleiben, nichts soll vor dem Frühjahr veröffentlicht werden.

Am Ende des Videos kündigt Stiegler dann aber an, dass es eine Sache auf den Tablets der Eurovision-Panelisten gäbe, die ihnen gezeigt würde und die auch allen anderen gezeigt werden dürfe: ein Video-Gruß von Barbara Schöneberger. Diese sagt im Wortlaut:

„Liebes Eurovision-Song-Contest-Panel-Mitglied, ich bin’s (Barbara Schöneberger, Anm. d. Red.), und ich wollte Euch noch eine ganz, ganz wichtige Sache mit auf den Weg geben: Wenn wir zusammen im Februar beim Vorentscheid irgendwie gemeinsam zu tun haben wollen und sollen, dann müsst Ihr bitte auf eines achten: und zwar absolut die Klappe halten. Ich weiß, wie schwer das ist. Aber es muss funktionieren. Ich freu mich auf Februar. Bis dann, Eure Babsi“

Daraus lässt sich schlussfolgern, dass es ein Zusammentreffen von Barbara Schöneberger mit den Eurovisions-Panelisten im Februar geben wird, wenn diese sich an die Geheimhaltung halten. Mit anderen Worten: Schöneberger wird auf jeden Fall in irgendeiner Form am deutschen Vorentscheid 2019 beteiligt sein. Aufgrund ihrer Kernkompetenz, der Moderation, und ihrer diesbezüglichen Vergangenheit liegt es nahe anzunehmen, dass sie Linda Zervakis und Elton beerbt und wieder selbst die Moderation des Vorentscheids in die Hand nimmt.

Dem widerspricht ein anderer Artikel, den der NDR bzw. eurovision.de eine halbe Stunde nach dem Beitrag mit dem oben genannten Video veröffentlichte. Dort heißt es unter der Überschrift: „Alle Infos zum deutschen ESC-Vorentscheid 2019“ wörtlich: „Der deutsche ESC-Vorentscheid findet im ersten Quartal 2019 statt. Ort und Datum werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Auch ist noch nicht entschieden, wer den deutschen Vorentscheid moderiert.“

Durch diese Klarstellung erübrigt sich aktuell eine Nachfrage beim NDR. Der Autor selbst stellt sich jedoch auf einen Vorentscheidtermin im Februar und die (zumindest teilweise) Moderation der Show durch Barbara Schöneberger ein.

Nachtrag: Der zitierte Artikel „Alle Infos zum deutschen ESC-Vorentscheid 2019“ wurde offensichtlich am Freitagnachmittag nur teilweise aktualisiert, die entsprechenden Stellen jedoch nicht markiert. Unter dem Text finden sich Kommentare, von denen der erste vom 19. Juli stammt. Insofern kann die Aussage „Auch ist noch nicht entschieden, wer den deutschen Vorentscheid moderiert“ aus einer früheren Version des Textes stammen. Somit gäbe es keine Widersprüchlichkeit und die Annahme, dass Barbara Schöneberger den Vorentscheid moderiert, wäre noch wahrscheinlicher.