Das Wurst-WM-Orakel prophezeit England als Fußball-Weltmeister 2014

Conchita Wurst Orakel

Krake Paul, das legendäre WM-Orakel, weilt leider nicht mehr unter uns. Dafür haben wir jetzt Conchita Wurst. Sie scheint übernatürliche Kräfte zu haben und konnte sogar die Balkan-Flut auslösen, davon ist ein serbischer Bischof überzeugt. Da liegt es natürlich nahe, dass Conchita auch den Fußball-Weltmeister 2014 vorhersehen kann.

Die Fußball WM steht vor der Tür und was gibt es Schöneres als den Weltmeister zu korrekt zu tippen. Verschiedene mehr oder minder skurrile Orakel sind schon eifrig am prophezeien. Neben verschiedenen Tieren (viele Möpse), haben sich auch schon Wissenschaftler und Banker als Orakel versucht. Goldman Sachs tippt mit 48,5 % Wahrscheinlichkeit auf Brasilien. Der englische Physiker Stephen Hawking kommt im Auftrag eines Wettanbieters zu einem ähnlichen Ergebnis und sagt ein Finalsieg von Brasilien gegen England voraus.

Oktopus-Orakel Paul

Natürlich darf da ein Orakel mit ESC-Bezug nicht fehlen und tatsächlich gibt es da eine Theorie: das Jahr 2014 soll eine Spiegelung der Ereignisse aus dem Jahr 1966 sein! 1966 wurde Atletico Madrid spanischer Meister. Und 2014? Ja, es war wieder Atletico. 1966 gewann Real Madrid die damalige Champions League (Landesmeisterpokal) und 2014? Es gewann wieder Real Madrid und zwar gegen Atletico. Und wo ist der ESC Bezug? 1966 gewann welches Land den ESC? Genau, Österreich mit Udo Jürgens und „Merci Cherie“. Tja und auch hier gab es 2014 wieder ein verblüffendes „History Repeating“, denn Österreich holte sich nach 48 Jahren erneut den Titel mit Conchita Wurst und „Rise like a Phoenix“.

Conchita Wurst SiegerPK

Und was folgt daraus für die Fußball-Weltmeisterschaft? Richtig, England wird demnach 2014 WM-Sieger, denn 1966 gewannen die Engländer mit dem legendären Wembley-Tor gegen Deutschland.

Es gibt sogar noch mehr aktuellen ESC Bezug, denn der ARD-WM Song 2014 stammt vom deutschen ESC Juroren Andreas Bourani. „Auf uns“ war bereits ein Nummer 1 Hit in deutschen Single Charts und wird wahrscheinlich auch zum WM-Ohrwurm mutieren.

Andreas Bourani – Auf uns

Und auch Stefan Raab versucht sich nach all seinen erfolgsverwöhnten ESC-Ausflügen in den letzten Jahren mal wieder an einem deutschen Fußball-WM-Hit. Als Zwerg will er kommen, um ihn zu holen, den WM-Pokal!

Stefan Raab – Wir kommen, um ihn zu holen

Den internationalen WM-Hit „Dar um Jeito (We will find a Way)“ von Wyclef Jean & Santana hat kein geringerer als Avicii aus Schweden mit seinen Mainstream-Erfolgsbeat unterlegt. Avicii komponierte 2013 für den ESC in Malmö den Opening-Track „We write the Story“ mit Benny & Björn von ABBA.

„Dar um Jeito“ – der WM-Hit 2014 von Avicii, Santana & Wyclef Jean

Um in WM-Laune zu kommen eignet sich natürlich noch ein anderer ESC Evergreen aus dem Lena-Jahr 2010. „Allez ola olé“ von Jessy Matador vereint alle Zutaten eines Fußball-Mitgröl-Hits und war damals wie heute ein großer Floorfiller und Party Hit.

Wir wünschen allen PrinzBlog-Lesern eine spannende Fußball-Weltmeisterschaft voller Emotionen. Die WM darf sich da gerne das packende ESC Finale 2014 zum Vorbild nehmen und schauen wir mal, ob das bierernst gemeinte Wurst-WM-Orakel am Ende richtig liegt.

Jessy Matador – Allez ola olé